Das Leitbild unserer Schule

Unsere Schule ist Lern- und Lebensraum für alle Kinder.

- Wir setzen uns daher zum Ziel, die Freude am Lernen, Leisten und Leben in der Schule zu erhalten und zu fördern.

- Unsere Schule erzieht die Schüler und Schülerinnen zu Respekt und Achtung vor allen Menschen und hilft ihnen auf dem Wege der Persönlichkeitsentwicklung, ein positives Selbstbild zu entwerfen.

Sie fühlt sich der Vermittlung von Werten und Haltungen verpflichtet.

Wir helfen den Kindern

" Verantwortung für sich, andere und die Umwelt zu übernehmen
" einander mit Stärken und Schwächen anzuerkennen und zu akzeptieren
" Schwächere zu schützen
" gewaltfreien Umgang miteinander zu pflegen
" ihre Interessen und Bedürfnisse zu wahren und die der anderen zu respektieren.

Dazu bietet unsere Schule den Kindern den Erfahrungsraum, Selbstvertrauen zu stärken und Selbstbewusstsein zu erproben. Sie fördert die Fähigkeit, Niederlagen zu verarbeiten, Kraftquellen zu erschließen und Sensibilität für sich und andere zu entwickeln.

Im Schulleben und in Lernsituationen haben Kinder die Möglichkeit Regeln aufzustellen, zu erproben und einzuhalten, sowie kreativ und selbständig zu arbeiten und ihre Individualität zu entwickeln.

 

Durch Motivation und Ermutigung will unsere Schule Kindern helfen, Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen und tragfähige Grundlagen in Inhalt und Form zu entwickeln.

 Unsere Lehrerinnen und päd. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehen sich in der Verantwortung als Lernwegsbegleiter der Kinder.


Wir fördern Begabungen. ( siehe Schulprogramm: Begabungsförderung)


Unsere Schule fühlt sich einem pädagogischen Leistungsbegriff verpflichtet.

  

Die Förderung aller Kinder ist uns Auftrag und Ziel, und darum bieten wir allen Schülerinnen und Schülern gute Lernchancen durch individualisierende Gestaltung der Lernarrangements.

 

Die Einbindung der Eltern ist unverzichtbarer Bestandteil im Rahmen der Ausgestaltung dieser Ziele. Die Eltern, die Schulleitung, die Lehrerinnen und die Mitarbeiterinnen im Ganztagsbereich arbeiten zusammen auf der Grundlage von Wertschätzung und Würdigung in den Bereichen Planung, Gestaltung und Organisation.

 

"Das Kind im Mittelpunkt" zu sehen bedeutet für uns auch, eng zusammenzuarbeiten mit der Jugendhilfe und dem Jugendamt, mit Beratungsstellen, Therapieeinrichtungen, PsychologInnen und anderen Unterstützungssystemen.



Die Kopfbuche bleibt noch weitere 2 Jahre in Stommeln

 

Infoabend für Neulingseltern und interessierte "Bestandseltern" aus Pulheim

 

Mittwoch, 5. April 2017

um 19:00 Uhr

in der Study Hall des Geschwister Scholl Gymnasiums

Wir kooperieren mit

Wir werden unterstützt durch INEOS Köln